Nach dem gelungenen Auftakt bei der internationalen Ruderregatta in Linz-Ottensheim vor zwei Wochen, geht es für Salzburgs Ruder-Elite am morgigen Samstag erneut an die WM-Strecke von 2019. Diesmal mit dem Ziel, sich für die U23-Weltmeisterschaften in Bled (SLO) Mitte August zu qualifizieren. 
 
Wie vor zwei Wochen, werden Lukas Reim und Severin Erlmoser im Einer starten. Reim strebt dabei die Qualifikation im "schweren" Einer an, während Erlmoser in wenigen Wochen gerne im Leichtgewichts-Einer die 2.000 Meter lange Rennstrecke am den Bleder See in Angriff nehmen möchte. Die Vorzeichen für die beiden stehen jedenfalls nicht schlecht. So konnte Reim den 1. Wettkampf der heurigen Saison gleich für sich entscheiden. Und auch Erlmoser zeigte mit einem sehr guten 7. Platz ordentlich auf.
 
Nicht im Einer, sondern im Doppelzweier geht es für Tabea Minichmayr morgen ums Eingemachte. Gemeinsam mit Bootspartnerin Karin Brandner vom WSV Ottensheim möchte sie voll auf Angriff gehen.
 
Lukas Reim: "Wenn es die Bedingungen zulassen, möchte ich eine Top-Zeit anstreben und natürlich auch die anderen Einer-Ruderer hinter mir lassen. Wir haben auch noch etwas am Boot adaptiert. Das fühlt sich nun besser an, als vor zwei Wochen."
 
Severin Erlmoser: "Im leichten Einer habe ich jetzt nach dem guten ersten Wochenende keinen direkten Gegner mehr, also keiner fährt gegen mich um diesen Platz. Das Limit bin nun ich selbst, dass ich mit meiner Leistung überzeuge um nominiert zu werden. Mit einer Leistung wie dem 2. und 3. Rennen bei der Eurow vor zwei Wochen, sollte dies realistisch sein."
 
Tabea Minichmayr: "Es freut mich, dass ich diese Chance bekomme, mit Karin Brandner gemeinsam im Doppelzweier an den Quali-Start zu gehen. Ich von von ihr sicherlich einiges lernen und ich bin gespannt, was möglich ist."

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.