Am 23. und 24. Juni 16 fand die mit Spannung erwartete alljährliche Qualifikationsregatta des Österreichischen Ruderverbandes für alle Mannschaften, die sich für die Weltmeisterschaften oder den Coupe de la Jeunesse qualifizieren wollten, auf der Neuen Donau in Wien statt.
 
Bei optimalem Schiebewind, glattem Wasser und warmen Wassertemperaturen nutzten alle Möve Starter am Freitag am Abend beim Einzelzeitfahren ihre Chance und erreichten die von den jeweiligen Weltrekordzeiten abhängigen Zeitlimits.
 
Mit 97,84 % war Valentina Tollinger (im Doppelvierer mit Johanna Kristof, Carmen Fink und Miriam Kranzlmüller) und Lukas Reim mit 97,75% deutlich über dem für die WM geforderten Limit von 96%. Auch Severin Erlmoser übertraf mit 95,05% deutlich das für den Coupe de la Jeunesse geforderte Limit von 93%.
 
In den 2 Samstagrennen mussten unsere Ruderer ihre Leistungen im Bord an Bord Rennen noch bestätigen, was auch allen eindrucksvoll gelang.
 
Vom Nationaltrainer Carsten Hassing wurden daraufhin folgende Möve-Ruderer und Trainer nominiert:
 
Junioren Weltmeisterschaften in Rotterdam vom 21. bis 28.8.1016:
  • Valentina Tollinger, Johanna Kristof (VST), Carmen Fink (WIL), Miriam Kranzlmüller (WIL), Trainer: Gottfried Eisinger
  • Lukas Reim, Trainer: Mario Reim
     
    Coupe de la Jeunesse in Poznan  vom 29. bis 31.7.2016:
  • Severin Erlmoser, Trainer: Horst Scheibl