Vom 23. bis 24. Mai 2015 fanden in Racice, Tschechien, die European Rowing Junior Championships mit einer Rekordbeteiligung von 31 Nationen statt.

Valentina Tollinger vom Ruderklub Möve startete dort gemeinsam mit Miriam Kranzlmüller (Wiking Linz), Kim Sendlhofer (Ottensheim) und Petra Kaudelka (Lia Wien) für Österreich im Doppelvierer.

Am Tag der Vor- und Hoffnungsläufe herrschten sehr widrige Wetterbedingungen mit sehr starkem, seitlichem Gegenwind, welcher die Außenbahnen auf der Regattastrecke stark benachteiligte. Leider hat das Los gegen uns entschieden. Mit Bahn fünf im Vorlauf bzw. Bahn vier im Hoffnungslauf konnte sich unser Team leider nicht für das A-Finale qualifizieren.

Am Finaltag beruhigte sich das Wetter, es herrschten bei leichtem Gegenwind faire Verhältnisse. Nun konnte unser Team seine Qualitäten zeigen. Es setzte sich im B- Finale um die Plätze 7 – 12 nach einem hartem Kampf gegen die Crew aus Weißrussland durch und siegte mit über einer Bootslänge Vorsprung und erzielte mit 7:09,57 die viertbeste Zeit aller Doppelvierer.

Das Ergebnis:

Gold: Rumänien 6:58,88

Silber: Schweiz 7:04,09

Bronze: Frankreich 7:04,59

7. Platz: Österreich 7:09,57