Am Samstag, 25.8.18, stellten sich 21 Achtermannschaften mit 200 Aktiven auf der WM-Regatta-Strecke in Linz-Ottensheim zum vierten Mal dem Kampf ums Wikingerhorn.

 

Dabei lieferte unsere Mannschaft Paul Knoglinger, Vincent Wiener, Andi Penk, Dominik Kollau, Valentin Hinterstoisser, Robert Wöhrer, Alex Botha, Philipp Zunzer und Steuerfrau Katrin Dengg für alle Insider die große Überraschung.

 

Mit einem überlegenen Sieg im Vorlauf über die Achtercrews aus Ober- und aus Niederösterreich wurde der Einzug ins Semifinale fixiert und plötzlich wurde unser Team als heißer Tipp für eine Medaille gehandelt.

 

Im Semifinale musste sich unser Achter nach einem harten Kampf mit nur 0,8 Sekunden Rückstand der Renngemeinschaft Wiking Linz/Ottensheim/Wels geschlagen geben und landete damit im B-Finale um die Plätze 3 – 5.

 

Bei strömendem Regen und bereits einbrechender Dunkelheit konnte unser Team nochmals alle Kräfte mobilisieren und siegte mit einer halben Bootslänge Vorsprung und sicherte sich den dritten Platz und somit das begehrte bronzene Wikinger Horn.

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen