Die 29. österreichischen Ruder-Indoormeisterschaften 2018 sind vor kurzem zu Ende gegangen. Das Résumé aus der Sicht des Salzburger Ruderklubs "Möve" fällt dabei durchaus zufriedenstellend aus. In einem heuer sehr stark besetzten Teilnehmerfeld war die "Möve" mit mehr als zehn Ruderinnen und Ruderern in den unterschiedlichsten Altersklassen vertreten.
 
Auch wenn es dieses Jahr für keine absoluten Spitzenplätze gereicht hat, war der Großteil der Leistungen sehr solide. Für das beste Ergebnis aus Sicht der "Möve" an dem Tag sorgten Andreas Penk (Junioren-B) und Kathrin Dengg (Juniorinnen-A-Leichtgewicht) mit zwei fünften Plätzen in ihren jeweiligen Rennen. Valentina Tollinger, Michael Saller und Lukas Reim lieferten ebenfalls eine gute Leistung ab und belegten die Plätze 6, 8 und 15. Auf sich aufmerksam machten außerdem Noah Roidmayr (Schüler) mit Rang 9, Philipp Zunzer (Junioren-B) mit Rang 12, Maria Penk (Schülerinnen) mit Rang 13 sowie Emma Rainer (Schülerinnen) mit Rang 15.
 
 
Weitere Ergebnisse:
 
Juniorinnen-B: Julia Krulisch (23. Platz), Lena Fürjesi (39. Platz), Marie Exner (40. Platz)
Junioren-B: Alexander Botha (19. Platz), Paul Knoglinger (37. Platz)
 
 
Alle weiteren Ergebnisse der 29. Internationalen Österreichischen Ruder-Indoormeisterschaften 2018 können unter folgendem Link nachgelesen werden: http://www.ruderverband.wien/Indoor2018/ 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.