Image Slider
Home
joomla templates top joomla templates template joomla

Herzlich Willkommen

...auf der Homepage des Salzburger Ruderklub „Möve”

 

Hier findest du Informationen zu unserem Verein.

Bei Fragen kannst du dich über unser KONTAKTFORMULAR bei uns melden.

Wetterinfos: Webcam Wallersee, Windfinder, wetter.tv

Ursteinregatta: ERGEBNISSE 2017


 

News

Lukas Reim und Valentina Tollinger zur U-23 Weltmeisterschaft nominiert

Heute wurde die Nominierung von Lukas Reim und Valentina Tollinger zur U-23 Weltmeisterschaft im Bulgarischen Plovdiv vom 19. bis 23. Juli 2017 durch den Nationaltrainer Carsten Hsssing bestätigt.

 

Lukas Reim (Trainer Mario Reim) wird im Einer und Valentina Tollinger im Frauen Leichtgewichts-Doppelvierer mit Petra Kaudelka, Laura Arndorfer und Lousia Altenhuber starten.

 

 

 

Wir gratulieren zur Qualifikation und wünschen viel Erfolg bei der Weltmeisterschaft.

 

 

Super Erfolge in Wien

Vom 23. bis 25. Juni 2017 fand gleichzeitig mit der Wiener Internationalen Ruderregatta die mit Spannung erwartete alljährliche Qualifikationsregatta des Österreichischen Ruderverbandes für alle Mannschaften, die sich für die Weltmeisterschaften qualifizieren wollten, auf der Neuen Donau in Wien statt.

 

Bei glattem Wasser und warmen Wassertemperaturen nutzten alle Möve Starter (Lukas Reim, U-23 Einer, Valentina Tollinger, U-23 LG Doppelvierer und Severin Erlmoser, U-19 Doppelzweier) am Freitag am Abend beim Einzelzeitfahren ihre Chance und erreichten die von den jeweiligen Weltrekordzeiten abhängigen Zeitlimits.

 

Bei den Rennen am Samstag und Sonntag zeigten unsere Ruderer wieder groß auf.

Lukas Reim konnte sich an beiden Tagen im Männer Einer durchsetzten und siegte unangefochten gegen seine österreichischen Mitstreiter.

 

 

Valentina Tollinger musste mangels Gegner im Frauen Doppelvierer in einem Relationsrennen mit anderen Bootsgattungen starten und konnte dort eine überzeugende Leistung bringen.

 

 

Severin Erlmoser mit Partner Armin Auerbach siegte am Samstag im Junioren-Doppelzweier mit so großem Vorsprung dass die beiden am Sonntag in den Männer Doppelzweier, in welchem das gesamte österreichische Männerteam startete, umgemeldet wurden. Dort gelang den Beiden dann fast die Sensation. Nach einer Führung über mehr als zwei Drittel der Strecke mussten sie sich nur den Olympiastartern, den Brüdern Sieber, geschlagen geben und belegten den tollen zweiten Platz.

 

Michael Saller ereichte an beiden Tagen im Männer Einer das A-Finale und belegte dort einen vierten und einen fünften Platz.

 

Ebenfalls ausgezeichnete Leistungen erbrachten unsere Schüler und Junioren B bei dieser Regatta. Mit zwei Siegen im Junioren-Achter (Philipp Zunzer, Penk Andreas), zwei Siegen im Schüler-Doppelzweier (Zunzer Philipp, Knoglinger Paul), zwei zweiten Plätzen (Zunzer Philipp) und einem Sieg im B-Finale (Knoglinger Paul) bei den Schülern im Einer und ein sechster Platz im A-Finale (Penk Andreas) im Junioren-B-Einer waren eine tolle Ausbeute.

 

 

 

 

 


 

Suchen